Der Werkstatt-Mittwoch

Ferien, Urlaub, früher Feierabend – d. h. in der Werkstatt ist Hochbetrieb. Von 10 bis 20 Uhr wurde auch heute einiges am Wagen 227 erledigt. Die Rammbohlen erhielten heute ihre Endlackierung. Der Dachbereich im Front- und Heckbereich erhielt auch seinen grauen Anstrich. Zuvor musste anhand von Fotos die Trennlinie zwischen beige und grau gefunden werden.…


Österliche Werkstattimpressionen

Vier freie Tage hintereinander – Zeit, um an unserem Projekt 227 noch einmal richtig auf die Tube zu drücken. So über den Daumen dürften es über 200 Arbeitsstunden an diesem langen Wochenende gewesen sein, die von unserer Werkstatt geleistet wurden. Am Anfang wurden erst einmal dicke Backen gemacht. Das Einziehen der neuen Fingerschutzgummis in die…


Das Kind hat (wieder) einen Namen

In den letzten Tagen wurde am Triebwagen 227 die Außenbeschriftung aufgebracht. Damit hat unser „Baby“ auch wieder einen Namen. Im Zusammenarbeit mit dem Förderverein Strassenbahn Hannover e. V. und der Firma Grählert  www.graehlert-schilder-hannover.de  in Hannover wurden die Wagennummern und die ÜSTRA-Schriftzüge originalgetreu erstellt. Weitere Beschriftungen für innen und außen sind noch in Arbeit. Bis auf…


Wir haben den Durchblick

An zwei Stellen galt es in den letzten Tagen den Durchblick zu behalten: Am letzten Wochenende wurde in stundenlanger Arbeit die Verkabelung im Fahrerstand überarbeitet. Unser „Strippenzieher“  Sven hat hier aber den vollen Durchblick. Im Hintergrund sind einige Verteilerleisten zu erkennen darüber der Vorwiderstand für die Fahrtrichtungsanzeiger. Nach Abschluss der Verkabelung kann dann auch der…